Unsere Ziegen

Unsere Ziegen

Auf der Zickenfarm leben derzeit über 130 Ziegen. Viele sind durch Wegnahmen aus schlechter Haltung zu uns gekommen und brauchen ganz besonders viel Zuwendung und Fürsorge. Bei uns leben sie in einem großen Offenstall zusammen mit Artgenossen und viel frischer Luft, mit Trampolinen und anderen Gelegenheiten, ihren Bewegungsdrang auszuleben, denn Ziegen sind sehr sozial und echte Kletterkünstler!

Diese Ziegen suchen noch einen Paten:

RICO UND BENNY

Benny und Rico sind ein unglaublicher Fall. Zusammen mit noch einer Ziegendame lebten sie in einem Streichelzoo. Angebunden an einer vielleicht 1m langen Leine und als Schutz einen Sonnenschirm. Kein Entkommen von Kindern, die mit Stecken auf sie schlugen, sie am Schwanz und an den Ohren zogen. Ein Häufchen Elend, dass mit letzter Kraft versuchte, sich zu wehren und doch keine Chance hatte. Es wurden die Behörden verständigt. Leider handelten diese erst, als das Ziegenmädchen verstorben und Rico schwer verletzt war. Rico hat einen irreparablen Schaden an seinem Vorderbein und kann es so nur noch eingeschränkt benutzen. Seit 2008 leben diese zwei liebenswürdigen und dankbaren Seelen bei mir in Freiheit und Sicherheit.

Jetzt eine Patenschaft für Rico und Benny übernehmen


THALIA


Thalia ist wohl unsere älteste Ziege und seit 2008 bei uns auf dem Hof. Sie stammt aus einer Wegnahme wegen katastrophalen Zuständen und kam mit noch anderen Ziegen zu uns. Seit 5 Jahren bekommt Thalia ein Spezialfutter, da sie kein Heu mehr kauen kann. Altersbedingt hat sie keine Zähne mehr. Ihr Leben genießt sie allerdings in vollen Zügen und ist top fit.

Jetzt eine Patenschaft für Thalia übernehmen


PETERLE

Unser Peterle lebt schon seit 2009 bei uns auf dem Hof. Da viele Menschen immer noch der Meinung sind, Ziegen vertragen Kälte sehr gut, kam Peterle völlig erfroren zu uns. Sein rechtes Ohr konnten wir leider nicht mehr retten. Das musste amputiert werden. Peterle lebt mit ein paar Kumpels in einem kleineren Bereich des Stalles, da ihm eine große Weide noch heute Angst bereitet. Gerne geht er in seinen kleinen Garten und legt sich in die Sonne, doch die Tür zum Stall muss immer greifbar nah für ihn sein.

Jetzt eine Patenschaft für Peterle übernehmen

HANNI UND IHR SOHN MERLIN

Hanni kam mit ihrem Sohn Merlin Anfang 2014 zu mir auf den Hof. Eigentlich wollte ich zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Tiere aufnehmen, doch an diesem Schicksal konnte ich nicht hinwegsehen. Hanni war schwach, unterernährt und hatte 2 Babys, erst ein paar Wochen alt. Das eine der Kinder war bereits tot und Merlins Beine komplett verkrüppelt, da er sich nicht aufrichten konnte. Kurzerhand nahm ich die zwei mit und päppelte sie auf. Merlins Hinterbeine konnten wir stabilisieren, seine Vorderbeine sind verkrüppelt geblieben und sind leider auch nicht operativ zu versorgen. Beide leben in der großen Herde und werden von all den anderen Ziegen mit Achtsamkeit, Respekt und voller Liebe behandelt. Auch wenn Merlin behindert ist. Hanni liebt ihren Sohn über alles und ist überaus dankbar, dass ihr Baby bei ihr sein darf. Merlin wird von ihr liebevoll versorgt und beschützt.
Schauen Sie sich das Bild an, es sagt mehr, als viele Worte.

Jetzt eine Patenschaft für Hanni und Merlin übernehmen


NANNI

Nanni ist bereits 10 Jahre alt und hatte eine schwere Verletzung am Horn, die so tief war, dass bereits Bakterien in die Stirn- und Nebenhöhlen gelangt sind. So musste sie schnell operiert werden. Gott sei Dank hat sie diese schwere Operation gut überstanden. Da Nanni ein wunderschönes Gehörn hatte, muss sie sich nun an ein Leben ohne ihre wunderbaren Hörner gewöhnen. Wir werden unser bestes dafür geben, um ihr ein angenehmes Leben zu ermöglichen. 

Jetzt eine Patenschaft für Nanni übernehmen


ANDY

Unser Andy lebt schon seit 2010 bei uns hier am Hof. Andy ist eines unserer intensiven Pflegekinder. Er braucht viel Aufmerksamkeit und Pflege, da er eine sehr empfindliche Haut hat. Beim Menschen würde man es "Neurodermitis" nennen. Dazu kommt, das seine Hufe weich wie Gummi sind und seine Muskeln immer schwächer werden und ihm so das Laufen erschweren. Gott sei Dank schafft hier unsere gute Hufpflegerin regelmäßig für Erleichterung. Durch Zusatzfutter und einem stressfreien Leben ermöglichen wir ihm ein artgerechtes und schmerzfreies Leben hier auf dem Hof

Jetzt eine Patenschaft für Andy übernehmen